gutes Wohnen und Arbeiten von Anfang an

gutes Wohnen und Arbeiten von Anfang an

Ursachen

An einem Ort wirken sowohl das Stoffliche - wie Boden, Bausubstanz, Strahlung - als auch das Nichtstoffliche. Neben schädigenden Umwelteinflüssen und Wohngiften können an Orten und in Räumen auch geistige und feinstoffliche Einspeicherungen vorliegen. Das sind die Inhalte der Gedanken, Emotionen und Handlungen der Menschen, die dort gelebt haben.


Diese verschiedenen Ursachen sind näher beschrieben unter folgenden Links:

Raum-Mensch-Einheit

Alles, was sich je an einem Ort ereignet hat, was ihn berührt hat, ist in ihm eingespeichert: Vom Schönen bis hin zu Gewalttaten und -verbrechen. Zu einem Ort gehören sowohl das Stoffliche - wie Boden, Bausubstanz, Strahlung - als auch das Nichtstoffliche in Form von erfolgten Gedanken, Emotionen und Handlungen. mehr

Elektrosmog

Es gibt drei Stufen von Elektrosmog: Das elektrische Feld, das magnetische Feld und das elektromagnetische Feld. Schon ein Kabel in der Wand strahlt. Elektrosmog besteht immer, auch wenn Geräte nicht eingeschaltet sind. mehr

Grund und Boden

Jeder Ort ist durch seinen Untergrund geprägt. Er besteht aus verschiedenen Gesteinen wie zum Beispiel Granit, Kalk oder Ton. Im Boden selbst gibt es außerdem Wasseradern, Verwerfungen und Erdstrahlen, deren Präsenz sich auf den Menschen auswirken kann. mehr

Andere Störquellen

Neben schädigenden Umwelteinflüssen und Wohngiften können an Orten und in Räumen auch geistige und feinstoffliche Einspeicherungen vorliegen. Das sind die Inhalte der Gedanken, Emotionen und Handlungen der Menschen, die dort gelebt haben. Je öfter ein Gedanke gedacht wird oder eine Handlung getan wird, desto mehr verdichtet sich deren Energie. Und desto intensiver wirkt sie an dem Ort. mehr